DER HYPE - DIE COACHING WELLE

von Sonja Haueis

DER HYPE - DIE COACHING WELLE

Im Moment scheint mir, dass jeder mit Ratschlägen und Coaching versucht das grosse Geld zu machen. Das schlimmste daran ist, es sind oft auch Leute die nicht wirklich eine Ahnung von dem Business haben das sie da beraten. Sie haben irgendwo, irgendetwas gehört, verpacken es in andere Worte und Voilà, schon sind sie die Experten. Nicht vorzustellen was da am Ende rauskommt, ganz am Ende meine ich.

 

Du und ich wir wissen, jedesmal, wenn einer etwas nacherzählt kommt ein bisschen etwas anders als Resultat hervor und irgendwann ist das was wahr ist nicht mehr vorhanden.

 

EINE ANDERE REALITÄT WIRD SOZUSAGEN DIE WAHRHEIT.  

 

Das ist tragisch, denn jeder der Hilfe sucht fällt so auf ganz viel Blödsinn herein, hält es für die Wahrheit und wenns nicht klappt, sich für einen Looser. Das sind Menschen die Träume haben, Ziele und die es schaffen können alles zu erreichen. Aber ich bin zutiefst der Meinung, dass kein Guru und sei er noch so gut, das eigene Denken und die eigene Meinung ersetzen kann und darf.

 

Da sind so viele da draussen, eine ganze Industrie die denkt ein Stück vom Kuchen kaufen zu können. Das Problem ist ähnlich jenem der Goldgräber Zeit, die grösstenteils ein Hype und Schwachsinn war, während nur ein paar Leute reich wurden.

 

Ich habe absolut nichts gegen Beratung, Coaching etc. aber da ist eine sehr feine Linie zwischen Ratschlägen verteilen und wirklichem Wissen und ehrlich, ich zweifle oft an mir und frage mich ob es Schwachsinn ist was ich sage oder es wirklich Hand und Fuss hat.

 

Nicht, dass ich gefeit wäre gegen den Hype, auf beiden Seiten. Aber ich habe mir angewöhnt mein Tun regelmässig zu hinterfragen. Mich zu fragen ob das eigentlich noch das ist was mit meiner Bestimmung zusammenhängt, das ist was ich tun will oder ob ich es einfach mache weil ich nicht mehr nachdenke und mache was alle machen. Ich musste schon oft umdrehen und einen Gang zurückschrauben um mich selbst und mein Ziel nicht zu verlieren.

 

Mein Ziel war und ist es anderen zu helfen, lebenslang zu lernen und das weiterzugeben was ich lerne. Das ist meine grösste Stärke (ja ich habe das getestet). Egal ob das im Umgang mit meinen Kunden im Studio ist, bei Workshops oder in der Erwachsenen Bildung ist. Ich möchte ehrlich bleiben, authentisch und miterleben, wenn ich helfen konnte. Denn das ist der Treibstoff, nicht das Geld daraus. Die Motivation, die Freude kommt für mich nur aus den Feedbacks, den Emotionen.

 

Ich möchte klarstellen, es geht mir nicht darum, dass Du keine Hilfe suchst, wenn Du sie brauchst, ganz im Gegenteil. Ich selbst habe mehrfach mit Coaches zusammen gearbeitet und immer sehr viel dazu gelernt. Aber such sie Dir penibel aus, folge nicht jedem der einen grossen “Buy me” Link auf seiner Seite hat.

 

Schau Dir genau an was und wie er oder sie schreibt, sind es seine/ihre Worte (hat er/sie überhaupt eine eigene Sprache) oder findest Du dasselbe 1000 mal im Netz? Klingt alles einfach zu perfekt um wahr zu sein oder wird auch irgendwo erwähnt das Arbeit dahintersteckt?

 

DAS NICHTS VOM HIMMEL FÄLLT AUCH WENN DU NOCH SO SEHR MANIFESTIERST?

 

 





Sonja Haueis
Sonja Haueis

Autor



Vollständigen Artikel anzeigen

Unser Studio Ausverkauf - nur für eine limitierte Zeit 50% Rabatt
Unser Studio Ausverkauf - nur für eine limitierte Zeit 50% Rabatt

von Sonja Haueis

Vollständigen Artikel anzeigen →

12+ MARKETING IDEEN FÜR 2018
12+ MARKETING IDEEN FÜR 2018

von Sonja Haueis

Schon bald wieder März und du sitzt noch immer vor einem leeren Blatt Papier. Eigentlich sollten hier viele Ideen stehen mit denen du dein Business auf Hochtouren bringen willst, aber es wollen Dir einfach keine zündenden Ideen aus dem rauchenden Hirn sprudeln. 

Vollständigen Artikel anzeigen →

DIE 3 WICHTIGSTEN AUFGABEN DEINER WEBSEITE
DIE 3 WICHTIGSTEN AUFGABEN DEINER WEBSEITE

von Sonja Haueis

Deine Webseite ist das Schaufenster deiner Firma. Diese Umschreibung trifft im Kern, wie wichtig die Webseite ist.

Sie muss anziehend sein, der erste Eindruck muss etwas berühren, eine Emotion auslösen, sodass der Besucher mehr als nur eine Sekunde darauf verweilt.

Vollständigen Artikel anzeigen →